ÖBK - Homepage

Energy Diagnostic & Treatment Methods / Advanced Energy Psychology® (AEP)

EDxTM ist ein innovativer, hoch wirksamer Ansatz zur Behandlung stressbedingter Probleme aller Art.

Diese effektive Technik hat Dr. Fred Gallo/USA aus einer Synthese von Konzepten der angewandten Kinesiologie, des Hypnosecoachings, des NLP sowie Interventionen, die aus der Akupressur abgeleitet sind, begründet.
Gallo gilt inzwischen als einer der weltweit führenden Experten und Lehrtrainer auf dem Gebiet der energetischen Behandlungsweisen, weiters ist er Autor mehrerer Fachbücher (siehe unter „Bibliographie“). Im Jahre 2001 führte er sein erstes Weiterbildungsseminar in Deutschland durch, das bei KollegInnen innerhalb kürzester Zeit zu einer starken Nachfrage und zu weiteren Ausbildungen führte.

Alles ist Energie

Der theoretische Hintergrund des energetischen Behandlungsansatzes geht auf Einsteins berühmte Formel zurück: E = m x c². Letztlich ist alles Energie – auch die Gedanken. Energie als solche ist auf der grund­legendsten Stufe des Seins anzusiedeln. Einsteins Formel E = mc² behauptet, dass Energie und Materie austauschbare Aspekte derselben Realität sind. Energie zeigt sich in unterschiedlichen Zuständen und Formen.
Strom ist messbar, ebenso elektromechanische, elektroakustische und elektromagnetische Formen von Energie. Es ist jedoch höchst wahrscheinlich, dass es so subtile Arten von Energie gibt, dass sie mit unserem gegenwärtig verfügbaren Instrumentarium nicht messbar sind. Wenn grundsätzlich alles Energie ist, gilt das auch für unser gesamtes Denken.

Gedanken sind Gedankenfelder

In der Physik gibt es die Idee von Feldern. Wie bleibt der Nukleus eines Atoms zusammen, wenn dort alle Teilchen die gleiche Ladung haben? Es muss ein Feld geben, das die Teilchen mit der gleichen Ladung zusammenhält. Und warum wird das Elektron nicht vom Atomkern angezogen? Da muss es noch ein Feld geben, das diesen Abstand erhält. Felder (Life­Fields, Burr, 1972) sind zuständig dafür, welche Form etwas bekommt (z.B. die Körperform des Salamanders, in die er wieder neu hineinwächst, auch wenn er Gliedmaßen verloren
hat). Alle 4 ­7 Jahre ist jedes Atom unseres Körpers erneuert, aber wir bleiben „die Gleichen“: wir können einander erkennen, auch Jahre später: Es gibt ein Feld, das uns zusammenhält.
Roger Callahan definierte den Begriff „Gedankenfeld“. Dieses ist wie ein physikalisches Feld, aber es wird aufrechterhalten durch Gedanken. Man kann Probleme somit als Störungen in Gedankenfeldern betrachten, und dieses Feld bzw. seine Störung ist nicht abgespalten, sondern hat eine energetische Entsprechung. Eine solche Behandlung, könnte sie exakt auf eine Energieebene ausgerichtet werden, wäre gründlicher und unmittelbarer in ihrer Wirkung als jeder bisherige Ansatz.

Belastende Gefühle und Gedanken sind Störungen im Energiefluss durch die Meridiane

Geht man davon aus, dass jedes Problem sich in einer Störung im freien Energiefluss durch die Meridiane niederschlägt, liegt es nahe, diese Blockade zu beseitigen, da der Auslöser selbst ja nicht mehr ungeschehen zu machen ist. In diesem Sinne handelt es sich bei der energetischen Behandlung um eine ursächlich wirksame Behandlung zur Lösung verschiedenster Stressoren.
Über das Beklopfen bestimmter Meridianpunkte bleibt der Erinnerungs­anteil eines Gedankenfeldes erhalten, der energetische Anteil, der die Störung, also die Belastung verursacht, löst sich dadurch jedoch auf (TFT, Callahan).

Wie bearbeitet man die Stressoren mit EDxTM?

Der blockierte Energiefluss in den Meridianen wird durch einfache Stimulation wieder angeregt, indem der entsprechende Behandlungspunkt, der mit dem Problem in Verbindung steht, geklopft wird. Dazu werden zum jeweiligen Meridian passende Affirmationen ausgesprochen, die ebenfalls stärkend wirken.

Der Auflösung sog. psychischer Umkehrungen kommt eine Schlüsselrolle für die erfolgreiche Behandlung zu. Besteht eine solche, können unbewusste Beweggründe den erklärten Zielen zuwider laufen ­ das bedeutet, dass der Körper dieses Ziel energetisch „sabotiert“, also „dagegen arbeitet“. Wird nun eine Psychische Umkehrung mittels Beklopfen bestimmter Akupressurpunkte und dem Aussprechen eines bestimmten Satzes, der die Selbst­annahme mit dem Problem ausdrückt, aufgehoben, polt man den Körper energetisch um, damit bewusst formu­lierte Absichten bzw. der Wunsch einer Person mit deren erkennbaren Handlungen übereinstimmen. Dieses Prinzip könnte allen professionellen Beratern, Coaches etc. sehr behilflich sein, denn erst nach Auflösung even­tuell bestehender psychischer Umkehrungen wird jede Art von Behandlung mit lang anhaltendem Erfolg möglich.
Darüber hinaus wird bei dieser Methode auch mit verschiedenen „Blickrichtungen“ gearbeitet, dabei gesummt oder gezählt, um die beiden Gehirnhälften zu aktivieren sowie die Hände auf die Stirn, den Hinterkopf, das Herz und natürlich auf die wichtigen Meridian­Behandlungspunkte gelegt. Zum Schluss wird der erwünschte Zielzustand visualisiert und gut verankert, um die Behandlung noch effektiver zu machen.

Zur Geschichte der Methode

Die Anfänge von EDxTM reichen in die frühen 1960er Jahre zurück, als Dr. George Goodheart, Chiropraktiker aus Detroit, im Zuge einer ganzheitlichen Behandlung seiner Patienten mit dem Klopfen verschiedener Akupunkturpunkte zur körperlichen Schmerzlinderung arbeitete. In den achtziger Jahren fanden der Psychiater Dr. John Diamond und der Psychologe Dr. Roger Callahan unabhängig voneinander neue Möglichkeiten der Behandlung mentaler Gesundheitsprobleme. Beide stellten fest, dass das Beklopfen von Akupunkturpunkten beim Auflösen negativer Emotionen und belastender Erinnerungen schnell und nachhaltig half.
1998 entwickelten Dr. Fred Gallo und Ing. Gary Craig ihren eigenen energetischen Ansatz und trugen maßgeblich dazu bei, dass dieses Verfahren heute weltweit interessiert erlernt und begeistert anwendet wird.

Indikationen

Diese Methode dient zur Stressauflöslung jedweder Art. Meist erleben KlientInnen oft in minutenschnelle eine anhaltende Erleichterung in Bezug auf ihre belastenden Emotionen und es entsteht Raum für hilfreiche, öffnende Glaubens­ und Wahrnehmungsmuster und neue energetische Strukturen. dies dient zur Entwicklung neuer Ressourcen.